Nunchuk2SNES

Das innovative Eingabekonzept der Spielekonsole WII von Nintendo war seinerzeit ein Novum und hat viele Nachahmer gefunden. Insbesondere die WII-Remote und die dazugehörigen Nunchuk Controller ermöglichen dem Spieler völlig neue Formen der Spielsteuerung durch die integrierten Beschleunigungssensoren. Ziel dieses Projektes war es, die Nunchuk-Controller und Nachbauten auch als Eingabegerät an der älteren SNES-Konsole (Super Nintendo Entertainment System), der NES-Konsole (Nintendo Entertainmet System) und der Uzebox bzw. EUzebox nutzen zu können.

Im folgenden Abschnitt wird ein Interface beschrieben, dass eine Anbindung der Nunchuk Controller an diese Systeme erlaubt.

 

Betriebsarten

 

Mode 1 - Gamepad Emulation mit Beschleunigungssensoren: In dieser Betriebsart emuliert das Interface ein "normales" SNES Gamepad. Die Richtungstasten werden durch Kippen des Nunchuk nach links, rechts, vorn und hinten simuliert. Die beiden Knöpfe am Nunchuk entsprechen den Button A und B des Gamepad. Mit dem Joystick können die Button START (nach oben), SELECT (nach unten), Schultertaste LINKS (nach links) und Schultertaste RECHTS (nach rechts) gesteuert werden. Die LED leuchtet in dieser Betriebsart dauerhaft. Diese Betriebsart kann für Spiele gewählt werden, die keine SNES-Maus unterstützen. Diese Betriebsart steht auch für die NES zur Verfügung!

 

Mode 2 - Gamepad Emulation des Joystick: In dieser Betriebsart emuliert das Interface ein "normales" SNES Gamepad. Die Richtungstasten werden durch Bewegen des Joysticks am Nunchuk nach links, rechts, vorn und hinten simuliert. Die beiden Knöpfe am Nunchuk entsprechen den Button A und B des Gamepad. Die LED wird in dieser  Betriebsart alle 2 Sekunden kurz ausgetastet. Diese Betriebsart kann für Spiele gewählt werden, die keine SNES-Maus unterstützen. Diese Betriebsart steht auch für die NES zur Verfügung!

 

 

Mode 3 - Mouse Emulation mit Beschleunigungssensoren: In dieser Betriebsart wird eine SNES-Maus emuliert, wobei der Mauszeiger durch Kippen des Nunchuk gesteuert wird. Die Geschwindigkeit der Mausbewegung kann durch den Kippwinkel beeinflusst werden. Die beiden Knöpfe am Nunchuk entsprechen den Knöpfen an der SNES-Maus. Der Joystick hat keine Funktion. Die LED blinkt in dieser Betriebsart schnell (ca. 1Hz).
 

 

Mode 4 - Mouse Emulation mit Joystick: In dieser Betriebsart wird eine SNES-Maus emuliert, wobei der Mauszeiger durch Bewegung des Joystick in die entsprechende Richtung gesteuert wird. Die Geschwindigkeit der Mausbewegung kann durch den Ausschlag des Joysticks beeinflusst werden. Die beiden Knöpfe am Nunchuk entsprechen den Knöpfen an der SNES-Maus. Die Beschleunigungssensoren haben keine Funktion. Die LED blinkt in dieser Betriebsart langsam (ca. < 0,5Hz).  


 

Die Umschaltung der Betriebsart erfolgt durch Drücken der PROG-Taste für mindestens eine Sekunde. Nach dem Loslassen der Taste wechselt das Interface in die folgende Betriebsart. Die aktuelle Betriebsart wird durch die LED angezeigt.

 

Einen Überblick über die Betriebsarten gibt folgendes Video

NUN2SNES in Aktion auf der Gamescom 2012

Artikel "NUN2SNES: Ein Nunchuk-Interface für (S)NES"
Artikel über das NUN2SNES aus der RETRO #26 mit freundlicher Genehmigung des CSW-Verlags
ArtikelRetro26.pdf
Adobe Acrobat Document 2.7 MB
NUN2SNES V1.3
Schaltplan
Nunchuk2SNES V01-03.pdf
Adobe Acrobat Document 47.3 KB
NUN2SNES V1.2
Firmware (Hexfiles) für SNES und NES
NUN2SNES_V01-02.zip
Compressed Archive in ZIP Format 24.2 KB

 

Folgende Erweiterungen und Arbeiten sind noch geplant:

  • eventuelles DIY Kit (abhängig von der Nachfrage)
  • detailierte Bauanleitung
  • Veröffentlichung des Sourcecode

 

Follow us


Links

Featured product

Raspberry Pi Arduino display shield Arduibox RasPibox din rail
OLED Shield for Arduibox & RasPiBox

Newsletter